Erfolge beim Spreewald-Duathlon und Rennsteigmarathon

Wieder gibt es einige Wettkampfergebnisse der Zebra-Athleten zu vermelden. Letzten Samstag, am 09. Mai, waren fünf von uns beim Spreewaldduathlon am Start, während Lukas sich beim Rennsteiglauf anschickte seinen misslungenen Marathon vom Vorjahr zu verbessern. Beide Unternehmungen waren von Erfolg gekrönt – wie es den Sportlern genau ergangen ist berichten sie nun selbst:

Dirk (als Supporter mitgereist) berichtet vom Spreewald-Duathlon

spreewald2015_steffi“11:00 Uhr war Start für den 20. Spreewald Duathlon am Briesensee. Die Distanz für unsere Athleten (Steffi, Tobi, Gerd, Nico und Stefan) war 19km Laufen – 84km Rad und 5km Laufen. Auch wenn auf dieser Duathlon-„Langdistanz“ 136 Teilnehmer an den Start gingen war es eine Veranstaltung ganz nach dem Motto “ein Sportler läuft allein im Wald”.Die ersten 19 Kilometer wurden zum größten Teil in Form eines Trailruns absolviert, es ging über Stock und Stein, sowie durch Wiesen und über Sand, mal bergauf und mal bergab. Dieser Lauf forderte viel Konzentration um den perfekten Weg zu finden und sich nicht zu verletzen. Anschließend ging es aufs Rad um die 42 Kilometer Runde, bei mittlerweile aufkommendem Wind, zweimal zu absolvieren. Da auf der Radstrecke nur wenige Streckenposten zur Verfügung standen und so gut wie nichts abgesperrt war glich das Rad fahren eher einem Orientierungsrennen. Zudem mussten man auch auf den Autoverkehr Rücksicht nehmen und sich sogar von Autofahrern beschimpfen lassen. Der Abschließende 5 Kilometer Lauf war als Wendestrecke angelegt und auf ordentlichen Waldwegen zu laufen. Alle teilnehmenden TRI-Sportler liefen Verletzungsfrei ins Ziel und waren glücklich darüber, diese anspruchsvolle Veranstaltung gefinisht zu haben. Tobi erreichte mit einer Zeit von 3:58:40 einen 8. Gesamtrang und sicherte sich in seiner Altersklasse den dritten Platz. Steffi absolvierte den Duathlon in einer Zeit von 5:15:08 und sicherte sich Rang 2 in Ihrer Altersklasse. Gerd erreichte mit einer Gesamtzeit von 4:24:58 vor Nico (4:43:12) und Stefan (4:52:38) das Ziel.”
Von Seiten der Sportler geht Dank an den mitgereisten Fanclub (Kathrin, Nelly und Dirk). Unsere vollständige Fotostrecke zum Wettkampf findet ihr bei Facebook (hier: Foto-Album).

 

Lukas berichtet vom Rennsteigmarathon

rennsteiglauf_2015“Nachdem ich im letzten Jahr als Folge einer übermotivierten ersten Hälfte unangenehm viele Federn lassen musste, war es dieses Jahr mein wichtigstes Ziel mir das Rennen gut einzuteilen und flüssigen Schrittes bis ins Ziel zu kommen. Und dieses Vorhaben konnte ich, abgesehen vom letzten Zielanstieg zum Sportplatz in Schmiedefeld, auch nahezu perfekt umsetzen. Meine angepeilte Zeit von 3:05h konnte ich dabei sogar noch etwas unterbieten und so lief ich nach 3:01h auf dem 8. Gesamtrang ins Ziel. Damit wurde ich über die Strecke von 43,5km gleichzeitig dritter meiner Altersklasse und zweiter in der Studentenwertung. Besondes dankbar bin ich dem Veranstalter über die zusätzliche Zwischenzeit bei 42,195km, somit kann ich nun nämlich über die exakte Marathondistanz auch eine Zeit unter 3 Stunden vorweisen – genauer gesagt waren es 2h54min39s! Nach den fordernden Höhenmetern und dem satten Muskelkater am Tag danach gönne ich mir jetzt eine kleine Pause, bevor es wieder heißt: Keep on Running.”